Finnische Küche zum Selber machen

Die Grundlagen der Finnischen Küche sind die frischen Naturprodukte des Landes, besonders Fisch, Fleisch, Pilze, Beeren und Gemüse. Fischesser kommen in Finnland voll auf ihre Kosten. Besonders beliebt ist Lachs - geräuchert, gebeizt oder gegrillt. Auch als Lachssuppe geht er den Finnen liebend gern über die Lippen. Darüber hinaus lieben sie Eintöpfe und Aufläufe in jeder Form und Variation. Auch Fleisch- und Wildgerichte sind zu jeder Jahreszeit sehr beliebt. Besondere Spezialitäten sind das Rentiergeschnetzelte oder geräucherter Rentierschinken.

Finnischer Heringssalat (10 Personen)

Zutaten:
3-4 gekochte kalte Kartoffeln Sauce:
3-4 gekochte rote Rüben 1 kl. Becher Sahne
2-3 gekochte Mohrrüben 1 TL Zucker
2 mittelgroße Zwiebeln 1 EL Essig
1-2 Äpfel
2 Salz- oder Essiggurken
2 gewässerte Heringsfilets
2 hartgekochte Eier
Salz, Pfeffer
Petersilie

Tipp: Die Sahne kann man mit etwas Saft von roten Rüben rosa färben.

Zubereitung:
Die gewässerten Heringsfilets, die gekochten kalten Kartoffeln, roten Rüben, Mohrrüben, die geschälten Zwiebeln und Äpfel und die Gurken würfeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat in eine Schlüssel geben und mit Petersilie und den in Scheiben geschnittenen Eiern garnieren. Für die Sauce die Sahne steif schlagen, mit Zucker und Essig abschmecken und getrennt in einer Schlüssel zum Salat reichen.

Finnische Lachssuppe

Zutaten:
200 g Kartoffeln
300-500 g (je nach Geldbeutel) Lachs – ohne Haut und Gräten
Fischfond
½ l Milch
2 EL Mehl
Salz, Frischer Dill

Zubereitung:
Kartoffeln klein schneiden und in leichtem Salzwasser fast gar kochen. Fisch würfeln und dazugeben. 5-10 Minuten garziehen lassen. Mehl mit der Milch glattrühren, zum Fischfond geben und unter vorsichtigem Rühren aufkochen lassen. Mit Salz abschmecken, mit Dill bestreuen, servieren.
Dazu Schwarzbrot & Butter.

Karelischer Fleischtopf (10 Personen)

Zutaten:
500 g Rindfleisch
500 g Hammelfleisch
500 g Schweinefleisch
(1 Kalbsniere)
(250 g Leber)
2 Zwiebeln
6-10 Pimentkörner; 1 ½ EL Salz, Wasser

Zubereitung:
Fleisch abspülen und trockentupfen. In große Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und Gewürzen in eine feuerfeste Form schichten. Das Schweinefleisch muss obenauf liegen. Wasser auffüllen, bis das Fleisch bedeckt ist. Im heißen Ofen braun schmoren, dann den Deckel drauflegen und auf der untersten Schiene bei 180° 2-3 Stunden garen lassen. Eventuell zwischendurch noch etwas Wasser nachgießen.

Karjalanpiirakat (Karelische Piroggen)

Zutaten:
Für die Reisfüllung:
250 ml Wasser
750 ml Milch
125 g Reis
1,5 TL Salz
1 Ei

Für den Piroggenteig:
200 ml Wasser
75 g Roggenmehl
130 g Weizenmehl

Zum Bestreichen:
200 ml Milch
30 g Butter

Zubereitung:
Wasser, Milch und Salz mit dem Reis aufkochen. Quellen lassen. Den Reisbrei mit dem Ei verrühren. Wasser, Salz u. Mehl zu einem Teig rühren, eine lange Rolle formen, in ca. 20 gleichgroße Stücke schneiden, zu dünnen Fladen formen. Auf jeder Fladen einen Klecks Ei-Reis-Füllung geben. Die Ränder über die Füllung klappen. Mit den Fingern die Ränder "falten". Bei 200°C ca. 6 Min. backen. Die Butter in heißer Milch zerlassen. Die gebackenen Piroggen damit bestreichen. In einer Schüssel - mit einem Backtuch bedeckt - weichen lassen.

Korvapuustit - Ohrfeigen

Zutaten:
Hefeteig:
1/2 L Milch
50 g Backhefe
2 TL Salz
1 Ei
2 dl Zucker
200 g Butter/Öl/Margarine
ca. 14 dl (900 g) Weizenmehl
1 EL zerstoßenes Kardamon
Eigelb zum Bestreichen, Streuzucker

Füllung:
0,5 dl Zucker
30 g Butter
1 EL Zimt

Zubereitung:
1.Hefe in handwarmer Milch auflösen, mit Ei, Salz, Kardamon und dem Mehl gut verrühren, zuletzt das weiche Fett hineinrühren und an warmer Stelle gehen lassen.
2.Teig auf Backbrett dünn ausrollen, mit der Butter bestreichen und der Zucker/Zimt-Mischung bestreuen. Von einer Längskante her aufrollen und aus der Teigrolle Scheiben schneiden, die von außen her in der Mitte zusammengedrückt werden, dass die inneren Schichten zu beiden Seiten hervorquellen. Die Ohrfeigen noch einmal gehen lassen, mit Ei bestreichen und Streuzucker darüberstreuen und bei 225 Grad goldgelb backen (8-10 min).




Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern