Die Slowdown-Reise im Land der Sámi

Zur Ruhe kommen und den Alltag vergessen

In Utsjoki herrscht eine natürliche Langsamkeit. Bleiben Sie stehen, atmen Sie tief ein und riechen Sie die Düfte der sauberen Natur. Hier bekommen Ruhe und Regionalität einen neuen Sinn. Die lebendige Kultur der Samen bringt viele Geschichten hervor, für alle hier sichtbar und erfahrbar. Während Ihres Aufenthalts erfahren Sie vieles über die Natur des Nordens und die traditionelle Rentierzucht, über die Einwohner und das Leben in diesem nördlichen Dorf.

Utsjoki ist sowohl die nördlichste Gemeinde in Finnland als auch die einzige Gemeinde, in dem der überwiegende Teil der 1.400 Einwohner aus Samen besteht. Die Kultur der Samen wird in Utsjoki noch immer gelebt und es gibt in diesem Gebiet mehr als 10.000 Rentiere. Im Winter hüllen die Nordlichter, der Sternenhimmel und der Mond die Landschaft in eine geheimnisvolle Dämmerung. Im Ort gibt es drei “Ailigas” – “heilige Fjälls”, von denen einer seinen erhabenen Gipfel in der Nähe des Dorfes erhebt.

Die fintouring Bewertung auf einer Skala von 1 - 5 Sonnen

Erlebnis
Natur
Exotik
Ausdauer


1. Tag: Ankunft bei den Sámi
Direktflug mit Lufthansa ab Frankfurt nach Ivalo, Anschlussflüge sind auf Anfrage buchbar. Nach der Landung erfolgt der Transfer ins 170 km entfernte Utsjoki.

Sie beziehen Ihre Unterkunft und erhalten bei einem köstlichen Abendessen einige Informationen zu den nächsten Tagen.

Besonderheit: Das neue Hotelgebäude mit nur 12 Doppelzimmern wurde komplett aus Holz erbaut! Im wunderschönen Holz-Restaurant gibt es eine große Glasfront mit Blick auf den Fluss. Mit etwas Glück können Sie hier beim Essen direkt Nordlichter bestaunen. Die Bar und der heimelige Kamin laden zum Verweilen ein!

Mittag- und Abendessen werden an allen Tagen, außer am letzten Abend, im Hotelrestaurant serviert.

2. Tag: Schneespaß & Natur pur!
Nach dem Frühstück treffen mit Ihren Guide und Sie erhalten die warme Winterkleidung.

Danach ist es an der Zeit für Ihre erste Winteraktivität!

Zunächst unternehmen Sie eine ca. 2-stündige Schneeschuhwanderung und erkunden die Umgebung zusammen mit Ihrem Guide, der viel über die Natur und Tiere der Gegend erzählt. Das Tal und die unmittelbare Gegend sind seit Tausenden von Jahren ein historisch bedeutendes Heiligtum der Samen. Sie lernen, wie man Fußspuren von Tieren liest und er zeigt Ihnen auch, wie man in dieser Kälte Feuer macht. Anschließend wärmen Sie sich bei heißen Getränken am Lagerfeuer.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Ausflug zu den Rentieren
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Rentiere, die für die Kultur und Geschichte der Sámi eine wichtige Rolle spielen.

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide abgeholt und nach kurzem Transfer treffen Sie auf der Farm ein. Hier treffen Sie die drolligen Tiere und helfen den Rentierhirten bei der Fütterung, bevor Sie sich auf eine kurze Rentiersafari begeben!

Sie sitzen gemütlich im Rentierschlitten und genießen die Stille und Schönheit der winterlichen Natur. Unterwegs machen Sie in einem traditionellen "Lavvu" Zelt eine kurze Pause und am Lagerfeuer können Sie sich mit heißen Getränken wärmen. Währenddessen erzählt der Rentierzüchter viel Spannendes über das Leben der Sámi mit den Rentieren. Der Nachmittag ist frei für eigene Erkundungen.

4. Tag: Huskysafari über die Norwegische Grenze
Nach dem Frühstück geht es nach Norwegen, das ist nur einen Katzensprung entfernt!

Sie überqueren den Teno-Fluss, der die Ländergrenze bildet, und fahren zu einer etwa 50 Minuten entfernten Huskyfarm. Nach der Ankunft werden Sie vom Musher und seinen Huskys herzlich begrüßt.

Sie erhalten eine kurze Einführung in das Lenken eines Hundeschlittens und schon geht die 2-stündige Huskysafari auch schon los! Jeweils zu zweit teilen Sie sich einen Schlitten, auf halber Strecke können Sie sich mit dem Lenken des Schlittens abwechseln. Die vorher noch aufgedrehten Hunde werden jetzt ganz ruhig und ziehen Ihren Schlitten sicher durch die wunderschöne winterliche Natur des ursprünglichen Teno-Tals und Fjälls.

Bei Ihrer Rückkehr zur Huskyfarm werden heiße Getränke und Snacks serviert und Sie haben noch Zeit, die Hunde zu streicheln und zu fotografieren.

Abends können Sie optional an einer geführten Nordlichttour mit dem Auto teilnehmen!

5. Tag: Erholung und Natur pur!
Heute können Sie sich entspannen und die Ruhe genießen. Langlaufskier und Schneeschuhe stehen für Sie bereit, um die wunderschöne Umgebung zu erkunden.

Oder wie wäre es mit einem Spaziergang zum Dorfhaus Giisa, einem beliebten Treffpunkt der Einheimischen? Hier können Sie schönes Sami-Kunsthandwerk von den örtlichen Handarbeitern bewundern. Ein weiteres Ausflugsziel sind die alten ?Kirchenhäusern? in der Nähe des Dorfes. Die Kirchenhäuser stammen aus dem 18. Jahrhundert, einige sogar aus dem 17. Jahrhundert.

6. Tag: Möchten Sie noch etwas unternehmen?
Optional sind heute verschiedene Aktivitäten möglich. Sie können beispielsweise Eisangeln oder eine Motorschlittentour buchen!

7. Tag: Optionaler Ausflug ans Eismeer & Abschiedsabend
Optional können Sie heute an einem Ausflug zum Eismeer teilnehmen!

Sie überqueren die Grenze der EU und fahren durch Norwegen zum Arktischen Ozean. In Varangebotn besuchen Sie das Varanger Sámi Museum. Im Museum erhalten Sie viele Informationen über die Sámi, welche an der Küste gelebt haben, und besichtigen Ausstellungsstücke wie Handarbeiten und traditionelle Kleidung.

Nach dem Museumsbesuch geht es weiter nach Nesseby, ein traditionelles norwegisches Fischerdorf, direkt am Fjord gelegen. Hier machen Sie einen Stop, lernen ein wenig das Dorf kennen und können den Ausblick auf den Fjord genießen.

Auf dem Rückweg halten Sie im Dorf Tana. In Tana gibt es einige Lebensmittelgeschäfte und einen Laden, der auf die Sámi Handarbeiten spezialisiert ist. Während des Tages wird ein Picknick-Essen gereicht. Die Fahrt von Utsjoki zum Eismeer dauert etwa eine Stunde. Dauer des ganzen Programms ca. 5 Stunden.

Das Abschieds-Abendessen wird heute in einer Kota (Lappenzelt aus Holz) bei offenem Feuer gereicht. Vielleicht singt Petri - der Hausherr - auch einen Joik dazu.

8. Tag: Mana dearvan
Nach dem Frühstück wird Ihr Gastgeber zu Ihnen “mana dearvan” sagen. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie gelernt haben, mit “báze dearvan” zu antworten.

So wohnen Sie
Die kleine Ferienanlage Ihrer Gastgeber - einer Sámi-Familie - besteht aus einem nagelneuen Hotelgebäude in Holz-Ständer-Bauweise gebaut. Somit kann man heute in Utsjoki auch gehobenen Hotelstandard mit Doppelzimmern mit eigener Dusche/WC buchen.

Außerdem gibt es 5 gemütliche Ferienhäuser, jeweils ausgestattet mit 2 Schlafzimmern, Wohnzimmer mit Kochnische, Kamin, Sauna und Dusche/WC.

Einzelreisende können sich eine Ferienhütte teilen oder ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung buchen.

Hier können Sie einige Familienmitglieder schon mal vorab im Video erleben:
Petteri im Video
Erik im Video
Henry im Video



Interesse geweckt?
Weitere Informationen finden Sie auf unserer neuen Website Polarlichtexpress. Klicken Sie dazu >> HIER

Die gesetzlich vorgesBei den fintouring Motorschlittensafaris sind Wärme- und Schutzbekleidung sowie Versicherung bereits inklusive (max. Selbstbeteiligung in Höhe von € 960 pro Schlitten). Gültiger Führerschein erforderlich.

Die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung führen wir durch Übergabe des Sicherungsscheins der tourVers Hanse Merkur durch.

P.S. Zuhause bei den Ureinwohnern Lapplands



Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern