Intensives Husky-Abenteuer in den schwedisch-lappländischen Bergen

Diese 6-tägige Expedition mit Huskyschlitten fordert Ihre mentale und physische Fitness

Diese Tour ist perfekt für alle, die eine mehrtägige Husky-Tour durch die Bergregionen Schwedisch Lapplands besonders intensiv und puristisch erleben wollen. Zwischen Abisklo und Nikkaluotka ist die Berglandschaft, speziell im Winter, atemberaubend schön, und diese mit den Hundeschlitten zu durchqueren ist besonders einzigartig.
Auf dieser Tour wird nicht nur ihre physische, sondern auch Ihre mentale Verfassung besonders herausgefordert. Sie übernachten unterwegs in Zelten und befördern die komplette Ausrüstung in den Hundeschlitten - jede/r mit dem eigenen Husky-Team (jeweils ca. 5-6 Hunde). An 6 Tagen legen Sie täglich bis zu 50 Kilometer zurück. Die Routen führen Sie auch über den bekannten schwedischen "Kungsleden" hinaus, wo die Landschaft noch wilder und einsamer ist und sie sich mit dem Guide und ihrer kleinen Gruppe Ihre eigenen Wege bahnen werden.

Der grobe Tourverlauf führt klassischerweise von Abisko auf den Kungslede über Alesjaure, Sälkä, Singi nach Nikkaluotka. Je nach Wetterbedingungen entscheidet Ihr Guide unterwegs welche Route Sie genau wählen, dabei können auch Unna Allakas, Hukejaure, Kaitumjaure und Vistas passiert werden. Das tägliche Höhenprofil variiert von flachen Passagen in Tälern bis zu technisch anspruchsvolleren Anstiegen und Abfahrten in hügeligerem Gelände. Tourbeginn ist bei 385m üNN und erreicht am Tjäktja mit 1150m den höchsten Punkt der Tour.

Im sogenannten "Lavu" - ähnlich einem Tipizelt werden Sie unterwegs essen und zusammensitzen. Übernachten werden Sie in Zweimannzelten.


Kleingruppe mit maximal 6 Teilnehmern

Die fintouring Bewertung auf einer Skala von 1 - 5 Sonnen

Erlebnis
Natur
Exotik
Ausdauer




1. Tag: Herzlich Willkommen!
Linienflug bis Kiruna und Transfer zum Husky-Camp nahe Jukkasjärvi. Hier treffen Sie Ihren Guide für die Expedition und die übrigen Teilnehmer*innen der Tour. Thermokleidung und ein spezieller Winter-Schlafsack liegen für Sie bereit. Abendessen in der "Kata", einer lappländischen Grillhütte und Ihr Guide bespricht mit Ihnen die Details zur Route, über den Umgang mit den Huskies, den Schlitten und dem richtigen Verhalten in den Bergen.
Übernachtung in einfachen Hütten im Husky-Camp.

2. Tag: Fahrt zum Ausgangspunkt der Tour. Erste Hundeschlittentour & erstes Zeltlager
Nach einem ausgiebigen Frühstück um 7 Uhr in der Kata, heißt es gemeinsam alles auf die Fahrzeuge zu packen, mit denen Sie und die Hunde anschließend zum Ausgangspunkt der Tour gebracht werden.

Dort angekommen, machen Sie die Hundeschlitten startklar, verteilen das Gepäck und schon kann es losgehen. Je nachdem wo Ihre Tour startet ( Abisko, Ruatas oder Nikkaluotka) legen Sie am ersten Tag zwischen 15 - 50 km zurück.

Ziel ist ein Lagerplatz, den Ihr Guide ausgesucht hat. Sie teilen sich in Teams auf, um das Lavvu (Ihre Zeltlounge) sowie die Schlafzelte aufzubauen, holen Wasser und füttern die Hunde. Ihr Guide wird währenddessen das Abendessen im Lavvu vorbereiten.

Einige der Lagerplätze, die Sie in den kommenden Tagen ansteuern werden, befinden sich in der Nähe von öffentlichen Berghütten, die normalerweise auch über eine Sauna verfügen, wo Sie herrlich entspannen können.

Gemeinsames Abendessen und geselliger Wildnisabend im Lavvu. Übernachtung im Winterschlafsack im Zweimannzelt.

3. - 6. Tag: Tour durch die Berge (täglich 15-50km)
An den kommenden 4 Tagen werden Sie schnell ihre gemeinsame Tagesroutine entwickeln. Diese beginnt morgens mit dem Füttern der Hunde, erst danach frühstücken Sie gemeinsam im Lavvu. Danach heißt es Abbauen, alles auf den Schlitten verstauen und weiter gehts auf die nächste Etappe. Unterwegs machen Sie Pausen, damit Sie und Ihre treuen tierischen Begleiter sich etwas erholen können und sie halten die Fütterungszeiten ein. Nur die Länge der täglichen Etappen, die Sie auf den Hundeschlitten zurücklegen wird variieren, je nach Schnee- und Wetterverhältnissen. Das Wetter in den Bergen kann schnell umschlagen und wo gestern noch schöne Trails waren, kann über Nacht 40cm Neuschnee manche Passagen am kommenden Tag unpassierbar machen. Ihr Guide wird daher Ihre Route individuell danach ausrichten

Gemeinsam bereiten Sie ein Abendessen zu, entspannen in der Sauna, versorgen die Hunde und verbringen einen geselligen Wildnisabend.

7. Tag: Letzte Tagestour und Talabfahrt nach Nikkaluokta (oder Abisko)
Am letzten Expeditionstag geht es nach Nikkaluotka (oder nach Abisko, je nachdem wo Ihre Tour am Anfang gestartet ist). Vorbei am Berg Kebnekaise fahren Sie schließlich mit Ihrem Schlitten hinab ins Tal. Dort warten dann schon die Fahrzeuge. Schlitten, Ausrüstung und Hunde werden aufgeladen und Sie werden gemeinsam zurück ins Husky-Camp gebracht.

Dort sind erst wieder Ihre treuen tierischen Begleiter an der Reihe und werden gefüttert und versorgt. Beim Abendessen in der Kata verbringen Sie einen letzten gemeinsamen Abschiedsabend. Lassen Sie dabei die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren.

Übernachtung in einfachen Hütten im Huskycamp.

8. Tag: Auf Wiedersehen!
Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, sich von den neu gewonnenen Freunden zu verabschieden. Transfer zum Flughafen und Rückflug.



Anforderungen
Sie sollten für diese Tour mit Expeditionscharakter in sehr guter körperllicher Verfassung sein, schließlich halten Sie sich rund um die Uhr in der winterlichen Kälte auf. Außer Ihrem persönlichem Gepäck transportieren Sie mit Ihrem Schlitten auch das Hundefutter und die Ausrüstung, wie beispielsweise das Zelt - so kommen schnell 60-80 kg Gewicht zusammen. Bei Anstiegen oder Tiefschneefahrten erwartet Ihr Hundeteam von Ihnen, dass Sie es mit Anschieben oder auch mal nebenher mitlaufen.
Als Teilnehmer*in dieser Tour sollten Sie sich in der Lage fühlen auch mit extremen Wetterkonditionen, wie starke Winde oder Sturm, starker Schneefall, Tiefschnee, aber auch verwässerten oder vereisten Trails umgehen zu können.
Teamgeist ist notwendig, denn die Arbeiten während der Tour (Hundeversorgung, Kochen etc.) werden von der Gruppe gemeinschaftlich erledigt.

Inklusivleistungen
Linienflug mit SAS in der Economy Klasse ab/bis Frankfurt, München in der K-Klasse*. Andere Abflughäfen gegen Aufpreis. Die voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie mit Ihrem Angebot.

Flughafentransfer ab/bis Kiruna, 2 Übernachtungen in Mehrbettunterkünften auf der Huskyfarm, 5 Übernachtungen in Zweimannzelten, Vollpension (ab Abendessen/Ankunftstag - Frühstück Abreisetag), Programm wie beschrieben, eigenes Huskyteam und die notwendige Winterausrüstung (Overall, Stiefel, Winter-Schlafsack, Zelt ), erfahrene Englisch sprechende Führung. 20 % Gutschrift auf die Reiseversicherung ohne Selbstbehalt, 24-h-Reiseservicenummer.

*) K-Klasse = Buchungklasse bei SAS. Wenn nicht verfügbar, wird automatisch die nächst höhere Buchungsklasse angeboten

Termine
Tourstart immer Donnerstags

Termine Donnerstag
25.02.. - 15.4.2021


Preise pro Person

2.398 €

Eine Tour mit ähnlichem Tourverlauf und Übernachtungen in Berghütten (Tourbeginn immer Mittwochs) ist ebenfalls möglich. Mehr Informationen finden Sie hier Sprechen Sie uns an!


Kleingruppe mit mind. 2 maximal 6 Personen

Wunschleistungen pro Person

Flugzuschlag nächst höhere Klassen auf Anfrage


Bei den fintouring Huskysafaris ist die notwendige Wärmebekleidung bereits inklusive.

Die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung führen wir durch Übergabe des Sicherungsscheins der tourVers Hanse Merkur durch.



Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern