Wanderreise durch 3 Länder - Norwegen, Schweden und Finnland

Eine Reise hinein in die unendliche Schönheit der Arktischen Bergregion

Im Land der Riesen - das ist ein Rundweg durch das Hochland des 3-Länderecks. Innerhalb von 5 Tagen erleben Sie warum die Ureinwohner dieser Landschaft Ihren "Riesen" auch heute noch ehrfurchtsvoll gegenüber stehen. Eine der größten zusammenhängenden Wildnisregionen Europas gilt es für Sie zu entdecken.

Diese Tour bedarf keiner hochalpiner Erfahrung - aber die An- und Abstiege erfordern eine gute Grundkondition damit Sie die langen Tagesmärsche gut bewältigen können.

Die fintouring Bewertung auf einer Skala von 1 - 5 Sonnen

Erlebnis
Natur
Exotik
Ausdauer




1. Tag: Velkommen!
In der Regel fliegen Sie via Oslo mit SAS Scandinavian Airlines oder mit Lufthansa nach Tromsø. Bereits der Anflug über die Küste Nordnorwegens und die zahlreichen Fjorde ist ein echtes Erlebnis!

Ihr Gastgeber erwartet Sie bereits am Flughafen und bringt Sie in etwa 2,5 h nach Kilpisjärvi. Der Ort liegt direkt hinter der norwegisch-finnischen Grenze.

Sie erreichen Ihre erste Unterkunft, bei der sich jeweils 2 Personen ein Doppelzimmer oder eine Hütte teilen. Das Abendessen wird Ihnen im von den Einheimischen liebevoll genannten "Retki" (Kilpisjärven Retkeilykeskus) serviert.

Gemeinsam mit Ihrem Tourguide besprechen Sie anschließend den Ablauf der nächsten Tage. Auf Allergien und Essensvorlieben kann bei vorheriger Anmeldung Rücksicht genommen werden.

Bei einem Abendspaziergang begegnen Sie vielleicht schon einem Rentier?

2. Tag: Von Kilpisjärvi nach Goldahytta, 15 km
Falls Sie schon in der ersten Nacht Nordlichter gesehen haben, sind Sie vielleicht noch etwas müde. Doch die Morgensonne leuchtet in goldenen Farben und macht Lust auf den ersten Tag.

Einen der "Riesen" sehen Sie schon von Kilpisjärvi aus - den Hausberg Saana. Der Weg schlängelt sich durch kleinwüchsige Birkenwälder, entlang verschiedener Flüsse und Sie erreichen den Malla - den ältesten finnischen Nationalpark.

Je nach Reisetermin hat die Laubfärbung schon eingesetzt und vielleicht gibt es ja auch noch Blaubeeren als kleinen Snack zwischendurch! Über die Bergrücken von zwei weiteren "Riesen", dem kleinen und dem großen Malla Fjäll, wandern Sie zum höchsten Punkt des heutigen Tages. Danach steigen Sie in Richtung Kitsiputuos, einem wunderschön silber glänzenden Wasserfall, ab. Ein besonderer Platz für eine Pause mit tollen Ausblicken aufs Tal vor Ihnen.

Der Weg führt Sie weiter zum Grenzstein des 3-Länderecks zwischen Norwegen, Schweden und Finnland. Sie verlassen Finnland fürs erste und erreichen über ein Rentiergatter Norwegen. Am Nordufer des Golddajávri entlang gelangen Sie nach Goldahytta, Ihrem Übernachtungsplatz.

Die Hütten in Norwegen verfügen über voll eingerichtete Küchen mit Aufenthaltsbereich und Kaminofen. Die Schlafräume verfügen über Stockbetten und die Trockentoiletten befinden sich draußen, wo auch das Feuerholz gelagert wird. Fließendes Wasser gibt es hier nicht, Trinkwasser kommt vom nahe gelegenen Bach.

3. Tag: Von der Goldahytta zur Gappohytta, ca. 13 km
Von der Goldahytta aus führt der Weg runter ins Marschland bis zum westlichen Ende des Golddajávri. Über dem Tal thront der Barras - ein weiterer Riese.

Die Bäume werden immer kleiner, bald haben Sie die Baumregion endgültig verlassen und wandern weiter auf orange-grünen Wiesen mit verschiedenen Beerenbüschen. Entlang des Gäldahaugen nähern Sie sich einem Hochplateau.

Fantastische Ausblicke auf schneebedeckte norwegische Berge sind der Lohn für die Anstrengungen des Tages. Eine kleine, felsige Schlucht mit dem Namen Indre Skjaerdalen ist der perfekte Platz für eine Pause.

Danach ändert sich die Landschaft, es wird steiniger. Große Felsbrocken liegen entlang des Weges. Die Gappohytta ist schon zu sehen - aber noch ist es längerer Weg dorthin. Der Gáhppojohka Strom führt Sie an kleinen "Whirlpools" und Wasserfällen vorbei.

Endlich angekommen, ist es Zeit sich aufzuwärmen. Eine heiße Schokolade schmeckt jetzt besonders gut. Nach einem stärkenden Abendessen ist vielleicht noch Zeit für ein gemeinsames Kartenspiel?

4. Tag: Von der Gappohytta zur Rostahytta, ca. 20 km
So weit drin in der Bergregion kann es jederzeit sein, dass es auch noch mal schneit - sogar im Sommer. Doch das macht die Wanderung nur noch abwechsungsreicher.

Am Pass zwischen den Riesen Moskkoggáisi (1.522 m) und Njearrečazagáisi (1.475 m) wandern Sie zwischen Schweden und Norwegen hin und her.
Sie folgen einem Tal zurück in flachere Regionen. Doch es wartet schon der nächste Pass mit dem unaussprechlichen Namen Čievččasčahca auf Sie.

Über einen Geröllhang gespickt mit riesigen Felsen führt Sie Ihr Guide zum südlichen Punkt des Moskkugáisi.

Im Isdalen-Tal ergießen sich Wasserfälle und Rentierherden weiden an den sanften Hängen. Ein abschüssiger Weg bringt Sie zur Rostahytta - Ihre Unterkunft für die heutige Nacht.

Dies ist sicherlich der anstrengendste Tag Ihrer Reise - doch Sie werden sehen - jeder Moment lohnt sich!

Die heutige Hütte ist moderner als alle anderen in der Region. Trotzdem - fließendes Wasser und Strom gibt es auch hier nicht - Sie befinden sich eben mitten in der Wildnis.

5. Tag: Von der Rostahytta zur Pältsastugan, ca. 18 km
Heute führt Sie Ihr Guide entlang des Flusses Rostaelva bis zur Mündung in den Iselva, wo Sie mithilfe einer Hängebrücke Sie die Stromschnellen mühelos überqueren. Über ein Hochtal geht es in Richtung Osten durch sanft gewellte Landschaft hindurch. Die Fernsicht ist grandios - noch ein letztes Mal blicken Sie zurück in die schneebedeckten Berge Norwegens.

Einige kleine Bergseen liegen vor Ihnen. Durch das Marschland hindurch erreichen Sie die Måskohytta - eine kleine Hütte am See. Ein guter Platz um das Mittagessen zu genießen.

Vielleicht begleitet Sie ja am Nachmittag wieder eine kleine Rentierherde? Sie befinden sich jetzt auf schwedischem Gebiet - erkennen werden Sie es nur an den orangenen Wegmarkierungen die die roten von der norwegischen Seite ablösen.

Ein langer Abstieg hinunter zum Bealčanjohka Fluss wartet. Schemenhaft sehen Sie schon den letzten Riesen der Route - den Pältsa. Bald gelangen Sie auch zur gleichnamigen Hütte die Ihnen zur Übernachtung dient. Wer mag, kann sich heute bei einem Saunabad erholen.

6. Tag: Von der Pältsastugan zurück nach Kilpisjärvi, ca. 14 km
Kurz nachdem Sie morgens die Hütte verlassen, erreichen Sie wieder bewaldetes Gebiet. Kleinwüchsige Birken säumen Ihren Weg zurück nach Kilpisjärvi, der sich gar nicht mehr weit anfühlt. Die Sauna, eine Dusche und eiskaltes Bier entlocken auch müden Wanderer-Knochen noch letzte Energiereserven.

Wie ein Spiegel liegt der See Goldajavri vor Ihnen und dieser Anblick begleitet Sie beim letzten Abstieg. Sie erreichen das Sami-Sommerdorf Koltaluokta. Hier ist Zeit für ein Mittagessen. Ein Bootstransfer bringt Sie bequem zurück nach Kilpisjärvi.

Beim gemeinsamen Abendessen können Sie die vergangenen Tage Revue passieren lassen und gemeinsam in Erinnerungen schwelgen.

7. Tag: Abschied nehmen
Mit vielen tollen Eindrücken im Gepäck heißt es Abschied nehmen. Sie werden zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Reise gebracht - nach Tromsø. Es folgt der Heimflug oder die eine oder andere Verlängerungsnacht.

Verlängerung in Tromsø
Vor oder nach der Reise haben Sie Möglichkeit, im Scandic Ishavshotel zu wohnen. Es ist eines der wahrscheinlich schönsten Hotels zentrums- und wassernah direkt am Kai von Tromsø gelegen. Besonders das Frühstück ist hier im Ishavshotel hervorzuheben, denn nicht umsonst wurde es das 8. Mal in Folge als das beste der Region ausgezeichnet!



Inklusivleistungen
Linienflug mit Lufthansa oder SAS in der Economy-Klasse ab/bis Deutschland, Zürich oder Wien nach Tromsø in der Frühbucherklasse L*. Flughafentransfer zur ersten Unterkunft und zurück, 2 Übernachtungen in einem einfachen Gasthof bzw. Ferienhütte bei 2er Belegung pro Zimmer mit Dusche WC und 4 Übernachtungen in Schutzhütten ohne Strom und fließend Wasser. Programm wie beschrieben. 24-h-Reiseservicenummer, 20 % Gutschrift auf die Reiseversicherung ohne Selbstbehalt.

Die voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie mit Ihrem Angebot.

Termin

5.7. - 11.7.2020
und
10.8. - 16.8.2020

Preis pro Person
€ 2.289

*) Buchungsklasse bei der Lufthansa und SAS. Wenn die Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist wird Ihnen automatisch die jeweils zu dem Termin preisgünstigste Buchungsklasse angeboten. Siehe Wunschleistungen.

Wunschleistungen pro Person

Flugzuschlag Lufthansa T-/S-/W-Klasse € 50/148/198

 

Zusatznacht im Scandic Ishavshotel in Tromsø auf Anfrage
Abendessen auf dem Fjellheisen € 50


Die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung führen wir durch Übergabe des Sicherungsscheins der tourVers Hanse Merkur durch.

P.S. Eindrücke groß wie Felsblöcke auf dem Weg



Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern