Mitten hinein in die Schneewüste!

Eine fantastische, ca. 850 km lange, Schneemobiltour durch die menschenleere Schneewüste der Grenzregion Norwegen-Finnland.

Diese anspruchsvolle Motorschlittentour richtet sich an jene, die schon einmal eine mehrtägige Safari mitgemacht haben und es sich auch körperlich zutrauen, einige lange Tage mit dem Motorschlitten durchs Niemandsland zu fahren. Bezwingen Sie ungespurte Trails mit starken Schneemobilen, die Sie kraftvoll auch durch den Tiefschnee bringen.

Während der Tour übernachten Sie auch in ganz kleinen Orten, die bisher von Touristen kaum besucht werden. So erleben Sie auch Land und Leute in einer authentischen Art.

Während dieser Reise übernachten Sie am Anfang und am Ende im quirligen Ort Levi, wo Sie in der Fußgängerzone einige Bars für ausgelassenes Feiern am Abend finden.

Die fintouring Bewertung auf einer Skala von 1 - 5 Sonnen

Erlebnis
Natur
Exotik
Ausdauer




1. Tag: Willkommen in Lappland
Ankunft am Flughafen in Kittilä von verschiedenen Flughäfen aus Europa via Helsinki. In nur etwa 15 Minuten geht es per Transfer zu Ihrem Hotel in Levi.

Unterbringung in Doppelzimmern mit eigener Sauna.

2. Tag: Motorschlittensafari bis Palojärvi (etwa 150 km)
Nach einem reichhaltigen Frühstück startet die Motorschlittensafari heute in Richtung Enontekiö.

Bevor es losgeht, werden Sie neu eingekleidet. Thermooverall, Stiefel, Handschuhe sowie Sturmhaube und Helm liegen für Sie bereit. Nach einer ausführlichen Sicherheitseinweisung starten die Motoren.

Was Sie für die nächsten 5 Tage brauchen, nehmen Sie in der bereitgestellten Box, die Sie auf dem Motorschlitten transportieren, mit. Ihr restliches Gepäck lassen Sie einfach im Gepäckraum des Hotels - denn hierher kommen Sie am Ende wieder zurück.

Der erste Safariabschnitt raus in die Grenzregion zwischen Kittilä und Enontekiö wartet.

Zum Mittagessen machen Sie gemeinsam einen Halt bei einer örtlichen Gaststätte oder am Lagerfeuer in der Wildnis.

Weiter geht es in Richtung norwegische Grenze. Sie übernachten heute in einer gemütlichen Gaststätte in Palojärvi. Hier stehen Blockhütten für die Übernachtungsgäste zur Verfügung. Natürlich gibt es auch die abendliche Sauna. Gegessen wird in dem auch bei Einheimischen beliebten Lokal mit einem kleinen Shop.

3. Tag: Per Motorschlitten durch die norwegische Wildnis (etwa 220 km)
Heute starten Sie nach dem Frühstück wieder die Motoren. Sie werden den ganzen Tag auf norwegischen Gebiet unterwegs sein. Es gibt hier keine Bäume mehr - es erwartet Sie eine weiße Schneewüste soweit das Auge reicht. Die Routen, die Ihr Guide gewählt hat, sind größtenteils unbefahren und verlangen Ihnen fahrerisches Können ab.

Unterwegs wärmen Sie sich bei heißen Getränken und einem Mittagessen auf.

Nach einem langen Tag werden Sie glücklich und zufrieden ob des Erreichten in Karigasniemi, einem Ort in der finnisch-norwegischen Grenzregion, ankommen. Hier gibt es einen kleinen, auch bei den Einheimischen beliebten, Gasthof mit einfachen Hotelzimmern oder Blockhütten. Die Lage am Grenzfluss Teno hat den Ort berühmt gemacht für seinen arktischen Lachs.

Wer mag, kann auch hier vor dem besonders leckeren Abendessen die Sauna besuchen.

4. Tag: Durch Nord-Ost-Lappland bis Ivalo (etwa 160 km)
Nach dem Frühstück starten Sie gut gestärkt in Richtung Süd-Ost vorbei am Muotkatunturi Nationalpark. Auch auf dem großen Inari-See werden Sie ein Hochgeschwindigkeitsstück zurück legen. So wird der heutige Tag nicht allzu lange dauern. Das gibt Ihnen abends etwas Zeit und Energie, um noch die Stadt Ivalo zu entdecken. Wie wäre es z.B. einen Abstecher in das Pub vom Hotel Kultahippu zu machen?

Unterkunft und Abendessen heute in einem Hotel oder Appartement in Ivalo.

5. Tag: Vorbei am Goldwäscher- und Rentierschutzgebiet ins kälteste Dorf der EU (etwa 170 km)
Weiter geht Ihre Schneemobilrundreise heute in Richtung Südwesten vorbei an Orten, wo auch heute noch kleine Goldnuggets gefunden werden. Je weiter man sich von den Ortschaften entfernt, desto mehr Rentieren werden Sie hier begegnen - hier auf der Nebenstrecke in Richtung Kittilä leben tausende Rentiere in Ihrer natürlichen Umgebung.

Ihr Ziel für den heutigen Tag ist Pokka - vor einiger Zeit wurden hier die kältesten, jemals in der EU gemessenen Temperaturen registriert. Die örtliche Bar präsentiert stolz ein Schild, das von diesem Ereignis herrührt.

Das Abendessen wird auch in dieser kleinen örtlichen Bar serviert und die Unterkunft wird heute in einer der benachbarten Blockhütten sein. Hier, wie wahrscheinlich auch schon davor auf dieser Tour, fühlen Sie sich tatsächlich wie am Ende der Welt. Genießen Sie es!

6. Tag: Noch ein ganzer Tag mit dem Motorschlitten (etwa 150 km)
Nach einem Frühstück bei Einheimischen packen Sie ein letztes Mal Ihre 7 Sachen. Immer noch auf wenig befahrenen Tracks geht es heute zurück zu Ihrem Ausgangspunkt nach Levi.

Ein Mittagessen gibt es wieder unterwegs in einer örtlichen Gaststätte oder bei einem Holzunterstand am Lagerfeuer.

In Levi angekommen, verabschieden Sie sich von neu gewonnen Freunden und erhalten von Ihrem Guide ein Zertifikat über die Teilnahme an diesem großen Abenteuer.

Das Abendessen erwartet Sie im Hotelrestaurant, wo Sie gemeinsam das Erlebte Revue passieren lassen. Wer mag, genießt danach ein warmes Saunabad oder Sie schlendern noch durch die Fußgängerzone Levis. Die Kneipen des Ortes sind meist gut besucht und Nachtclubs und Karaoke-Bars sind noch bis spät in die Nacht geöffnet. Einer ausgelassen Abschiedsfeier steht also nichts im Wege.

7. Tag: Rückreise mit tollen neuen Eindrücken
Nachdem Sie im Hotel gefrühstückt haben, gibt es für Sie, bei einem Rückflug am frühen Nachmittag, noch etwas Zeit, um Souvenirs für Ihre Lieben zu Hause einzukaufen. Danach bringt Sie der Transferbus zum Flughafen.

Im geistigen Gepäck mit nach Hause bringen Sie viele tolle Erinnerungen, die Sie noch lange begleiten werden. Ein Urlaub der nur knapp eine Woche Auszeit bedeutet - aber sich anfühlt wie mindestens 2 Wochen. So viele Eindrücke gilt es zu verarbeiten. Und positive Erinnerungen sind die beste Kapitalanlage unserer Zeit!

Tipp: Die erste oder letzte Nacht in Helsinki?
Wer wenig Zeit hat für dieses Abenteuer, der kann die erste und/oder letzte Nacht auch in Helsinki verbringen. So müssten Sie am ersten Tag erst abends von zu Hause los und könnten am letzten Tag auch schon wieder vormittags zurück sein.

Oder aber man nutzt den Abstecher nach Helsinki um die Stadt kennen zu lernen. Sie können gerne auch mehr Zeit dort verbringen!

So wohnen Sie:
Die erste und die letzte Nacht verbringen Sie im Hotel in Levi. Das Lapland Hotel Sirkantähti bietet eine gute Mischung aus Tradition und Moderne. 70 erst kürzlich renovierte Hotelzimmer sind auf ein Haupt- und ein Nebengebäude aufgeteilt. Jedes Zimmer ist mit einer eigenen Sauna ausgestattet. Zudem gehören Dusche/WC, Telefon, Satelliten TV, Minibar, Haartrockner, Trockenschrank und Wasserkocher zur Ausstattung.

Das Hotel hat eine sehr zentrale Lage im Wintersportort Levi. Die nächsten Skipisten liegen in 400 m Entfernung und die nächsten Skiloipen sind etwa 100 m vom Hotel entfernt.

Das Hotelrestaurant hat ebenfalls einen frischen Look bekommen. Hier werden Ihnen typisch lappländische Gerichte serviert, bei deren Zubereitung viel Wert auf lokale Naturprodukte gelegt wird.

Unterwegs wohnen Sie entweder in einem einfachen Hotel oder einer Blockhütte. Möglicherweise mit geteilter Dusche/WC. Der Komfort ist aber bei einer solchen Tour sekundär. Ein Saunabad ist in jedem Fall abends möglich und tut gut!



Inklusivleistungen
Linienflug mit Finnair in der Economy Klasse ab/bis Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Wien oder Zürich in der Z-Klasse*. Andere Abflughäfen gegen Aufpreis. Die voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie mit Ihrem Angebot.

2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit eigener Sauna des Lapland Hotel Sirkantähti, 4 Übernachtungen in Gästehäusern oder Blockhütten unterwegs, Vollverpflegung mit 6 x Frühstück, 5 x Snack/Mittagessen, 6 x Abendessen. Heiße Getränke und Wasser zu den Mahlzeiten kostenlos, Programm wie beschrieben, englischsprachige Guides, 20 % Gutschrift auf die Reiseversicherung ohne Selbstbehalt, 24-h-Reiseservicenummer.

Pro Person steht für alle Tage 1 Schneemobil zur Verfügung. Komplette Thermokleidung für die Dauer Ihres Aufenthalts.

*) Z-Klasse = Buchungklasse bei Finnair. Wenn nicht verfügbar, wird automatisch die nächst höhere Buchungsklasse angeboten, siehe Wunschleistungen O-/Q-/S-/L-Klasse.

Die voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie mit Ihrem Angebot.

Warme Winterbekleidung Neu Einkleiden nicht notwendig.
Der kalte Winter kann Ihnen nichts anhaben und Sie sind bestens für Ihre Winteraktivitäten ausgerüstet. Die Thermoanzüge werden in vielen verschiedenen Größen bereitgehalten.

Was beinhaltet die Wärmebekleidung bei fintouring Safaris?
-Thermooverall
-Handschuhe
-feste, warme Stiefel
-Sturmhaube
-Helm

Je nach Wetter kann es zu Routenänderungen kommen. Und je nach Zustand der Tracks können die Tagesetappen kürzer oder länger ausfallen.

Termine & Preise pro Person

Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Wien oder Zürich via Helsinki
22.02. - 28.02., 29.02. - 06.03., 07.03. - 13.03., 21.03. - 27.03.2020

Einzelzimmer 1. und letzte Nacht € 3.374
Doppelzimmer 1. und letzte Nacht € 3.258
Dreibettzimmer 1. und letzte Nacht € 3.232


Wunschleistung pro Person

Flugzuschlag O-/Q-/S-/L-Klasse € 98 /128/ 188/ 248


Bei den fintouring Motorschlittensafaris sind Wärme- und Schutzbekleidung sowie Versicherung bereits inklusive (max. Selbstbeteiligung in Höhe von € 980 pro Schlitten). Gültiger Führerschein erforderlich und vor Ort vorzuweisen. Der Fahrer muss mindestens 18 Jahre alt sein.

Die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung führen wir durch Übergabe des Sicherungsscheins der tourVers Hanse Merkur durch.

P.S. Fahren dort wo bisher nur wenige Touristen unterwegs waren



Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern