48 Stunden in Helsinki

Die wichtigsten Stationen in der lebendigen Hauptstadt Finnlands

Helsinki ist bunt und lebendig, besonders in den Sommermonaten, wenn die Sonne nicht müde wird. Die Hauptstadt Finnlands bildet mit ihren bunten Plätzen und Markthallen sowie mit den vielen Parks, die teilweise mitten im Herzen der Stadt liegen, ein angenehmes Zusammenspiel von Natur und Stadt. Vieles ist bequem zu Fuß erreichbar, was den Ausflug nach Helsinki zum entspannten Vergnügen macht.

Was man innerhalb von 48 Stunden in Helsinki sehen kann bzw. gesehen haben sollte, hat fintouring für Sie hier zusammengestellt:



Tag 1

Frühstück:
Genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbuffet im Café Ekberg, das bereits seit 1861 traditionsreich geführt wird und somit das älteste Café der Stadt ist. Auch am Nachmittag lohnt sich ein kleiner Abstecher hierher. Bei einem verführerischen Stück Torte oder einer typisch finnischen Korvapusti (Zimtschnecke) können Sie das Geschehen am schönen Bulevardi beobachten. Probieren Sie auch den berühmten Napoleon Kuchen. (Bulevardi 9)

Vormittag:
In weniger als 1 Stunde lernen Sie mit den Straßenbahnlinien 2 / 3 die Schönheiten der Hauptstadt kennen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie ein Art Hop On – Hopp Off Tour machen oder ob Sie lieber die komplette Stadtrundfahrt in der Straßenbahn mitfahren möchten.

Es bietet sich an, am Kauppatori, dem Marktplatz am Südhafen, einzusteigen und im Anschluss an die Rundfahrt, finnische Tradition in gemütlicher Atmosphäre in der Vanha Kauppahalli, Helsinkis ältester Markthalle kennen zu lernen.
Es erwarten Sie viele kleine Stände mit frischem Fisch, geräuchertem Rentierschinken, prallem Obst, Moltebeerenprodukte, Gemüse und Souvenirs.

Der Senatsplatz mit dem blendend weißen Dom, dem bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, die Felsenkirche, die Esplanade, das Olympia Stadion, das renommierte Kaufhaus Stockmann, der Töölö Marktplatz mit prächtigen Jugendstilhäusern, das Kallio-Studentenviertel mit vielen Restaurants und Cafés und der Bahnhof sind nur einige Stationen der Straßenbahnlinie 3 T.

Ebenso lohnt sich eine Fahrt in der Vintage Straßenbahn von 1919. Mehrmals täglich startet sie am Kauppatori Marktplatz. Sie ist sozusagen der Oldtimer unter den Straßenbahnen in Helsinki.

Nur wenige Schritte vom Hafen entfernt, liegt das Rathaus, in dem sich der Infopoint und Ausstellungsraum Virka befindet. Hier bekommen Sie Broschüren über Helsinki, haben freien Internetzugang an mehreren zur Verfügung stehenden Computern oder können sich in der Kunstausstellung oder Zeitungsecke eine kurze Verschnaufpause vom Großstadtflair gönnen. (Pohjoisesplanadi 11-13)

Vom Hafen aus kommen Sie mit dem Wassertaxi zur Inselfestung Suomenlinna. Erkunden Sie während einer Führung die Festung und genießen im Anschluss im Brewery Restaurant ein leckeres Essen mit einem kühlen Bier, während die Sonne auf dem Wasser tanzt.
Oder nutzen Sie das Wassertaxi, um zum Zoo Korkeasaari zu gelangen. Hier erleben Sie eine kleine Weltreise durch die Tier- und Pflanzenwelt.

Nachmittag:
Auch am Kiasma macht die Straßenbahn 3 T Halt. Das moderne Kunstmuseum verschafft Ihnen einen unvergesslichen Zugang in die lebhafte Welt der Gegenwartskunst. (Mannerheiminaukio 2)
Im architektonisch faszinierenden Glaspalast bietet das Ravintola Lasipalatsi Restaurant Erfrischung und finnische Leckereien inklusive Blick auf das Geschehen der Stadt. (Mannerheimintie 22-24)

Wer zwischendurch mal eine Auszeit vom Stadttrubel braucht, gelangt innerhalb von nur 15 Minuten mit der Straßenbahn Nr. 4 oder 10 vom Stadtzentrum mitten ins Grüne, in den Keskuspuisto Zentralpark (Haltestelle Tulinpuomi). Der perfekte Ort zum Abschalten. Zu empfehlen ist hier ein einfaches aber sehr gemütliches Blockhaus Café mit Sauna, das man erreicht, wenn man direkt von der Haltestelle den Schildern Richtung "Pirkkola" oder "Paloheinä" folgt.
All das, was man eher weiter nördlich in Finnland erwarten würde kann man auch hier tun wie zum Beispiel im August Blaubeeren Pflücken, im Herbst Pilze sammeln und im Winter Skilanglauf.
Hunderte Kilometer markierter Wanderwege machen das Unmögliche in einer Großstadt wie Helsinki möglich. Würde man den Wegen immer weiter nach Norden folgen, würde man schließlich den Nationalpark Nuuksio erreichen.

Musikinteressierte dürfen sich auf keinen Fall die Library 10 im Stadtzentrum entgehen lassen. Hier dreht sich alles um Musik. Es wartet eine riesen Auswahl an Musik- und Computerzeitschriften, Büchern, Cd’s etc. Die Bühne wird oft für Live Auftritte genutzt. (Elielinaukio 2G)

Besonders für Familien lohnt sich ein Ausflug zum Linnanmäki, ein traditionsreicher Freizeitpark, der auf einem Hügel oberhalb der Stadt liegt. Gleichzeitig ist er der größte Park des Landes. Angegliedert an den Park sind das Aquarium Sea Life sowie das Peacock Teatteri, in dem Musicals gezeigt werden. (Tivolikuja 1)

Abend/Nacht:
Genießen sie traditionelle finnische Räuchergerichte im Restaurant Savu, das im Osten der Altstadt auf der Insel Tervasaari liegt. (Tervasaarenkannas 3)

Oder besuchen Sie die Holzvilla des Royal Yacht Club NJK auf der Insel Valosaari., die beste Adresse zum Flusskrebs-Essen. (Abfahrt Olympia-Kai)

Zum Ausgehen am späteren Abend eignet sich eine Location der Sedulat Restaurant- und Barkette. Der bekannteste Club ist The Tiger im Kamppi Shopping Center.

Tag 2

Frühstück:
In der Hakaniemi Markthalle können Sie schon ab 6 Uhr morgens, wenn die Stadt so langsam erwacht, bei fast magischer Atmosphäre, den ersten Kaffee und ein leckeres Frühstück bekommen. Zudem entdecken Sie hier kunsthandwerkliche und preisgünstige Besonderheiten.
Nebenan wartet der Hietalahti Flohmarkt, der alles möglich macht. Er ist Skandinaviens bester Flohmarkt in der Jugendstil Halle Hietalahti im studentischen Stadtviertel Kamppi.

Vormittag:
Bummeln Sie über die Esplanaden und die Parallelstraße Aleksanterinkatu, die ein wahres Shoppingparadies im Herzen der Stadt sind. Großartige Schaufenster, nette kleine Läden sowie Cafés.

Die Keramikfabrik Arabia bietet bei studentischem Flair Outlet Produkte z.B. der bekannten finnischen Marke Iittala. (Hämeentie 135)

Mittag:
Das Siltanen ist eines der trendigsten Restaurants im Kallio Viertel. Es liegt in direkter Nähe zur Keramikfabrik Arabia und bietet im Sommer leckere Gerichte auf der Sommerterasse. (Hämeentie 13B)

Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt sich, einer von Helsinki’s legendären Grill - Imbissen, wie z. B. Tuomasgrilli (Roobertinkatu) oder der Jaskangrilli (Dagmarinkatu).
Finnische Hamburger gibt’s bei Hesburger, einer Finnische Hamburger Kette mit einer Auswahl an leckeren Majonaisen. Wer möchte, kann sich hier seinen Hamburger auch auf Finnischem Roggenbrot bestellen.

Nachmittag:
Besuchen Sie das Designmuseo und erfahren hier mehr über bekannte finnische Marken wie Nokia, Marimekko & Co. (Korkeavuorenkatu 23)
Danach eignet sich das angliedernde Designviertel perfekt für einen gemütlichen Bummel. (Uudenmaankatu + Seitenstraßen)

Im Herzen von Helsinki befindet sich das Restaurant Strindberg mit seinem beliebten Café, in dem Sie köstlichen Kuchen und Gebäck bekommen. Von hier aus haben sie einen entzückenden Ausblick auf den historischen Esplanadi-Park.

Eine gute Alternative ist Relanders Grund, ein zum Café umgebauter Kahn. (Pohjoisranta/Aleksanderkatu, Halkolaituri-Kai)

Abend/Nacht:
Entspannen Sie sich von den letzten Stunden in einer der vielen öffentlichen Saunen. Beliebt ist beispielsweise die Kotiharju Sauna im 50er Jahre Stil im Kallio-Viertel. Während man gemeinsam schwitzt, erfährt man von den älteren Finnen etwas über Finnland’s Geschichte. Gegen den Hunger gibt es hier Butterbrote, die man sogar in der Sauna verzehren darf.

Eine kleine bezaubernde Bar im Kruununhaka Viertel ist die Lilla Helsingfors. Durch einen permanenten Rabatt, bekommen Sie hier Ihr Bier für etwa 2,90. Eine tolle Location, um in Helsinki’s Nachtleben zu starten.

Die Atelje Bar befindet sich im Obergeschoss vom Hotel Torni. Hier haben Sie nicht nur von der Außen – Terasse einen beeindruckenden Ausblick, sogar die Toiletten sind mit kleinen Fenstern ausgestattet.

Für die nächsten Stunden des Abends empfiehlt sich das Andorra Kino, indem sich die Corona Bar, Dubrovnik Lounge und das Kafe Moskova befinden.

Erleben Sie zum krönenden Abschluss Ihrer aufregenden Nacht auf Helsinki’s Straßen einen traumhaften Sonnenaufgang am beliebten Badestrand, dem Hietsu Beach. (Bus 55A)





Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern -- Jetzt buchen