Die Bauernhofrundreise

(Finn-)Land und Leute kennen lernen - inkl. Ausflug zur Bärenbeobachtungshütte!

Immer mehr Bauernhöfe in Finnland bieten auch Übernachtungsmöglichkeiten für Urlauber an. Wir haben jene zusammengefasst, die wir persönlich kennen und die wir guten Gewissens empfehlen können. Oft ist die Landwirtschaft auf den Höfen bereits in den Hintergrund gerückt - geblieben ist die herrliche Ruhe und Abgeschiedenheit, die Finnland so besonders macht.

Die fintouring Bewertung auf einer Skala von 1 - 5 Sonnen

Erlebnis
Natur
Exotik
Kultur




TIPP:
Reisen Sie einen Tag eher an und verbringen Sie den Anreisetag ganz entspannt im Süden Finnlands. Wir empfehlen Ihnen die erste Nacht im Hotel Krapihovi zu verbringen. Vom Flughafen erreichen Sie diesen Gutshof in ca. 15 Minuten. Er befindet sich nördlich von Helsinki in Tuusula, am gleichnamigen See.

1. Tag: Helsinki - Savonlinna (330 km)
Die Hauptstadt Finnlands - Helsinki - ist der Startpunkt Ihrer Reise, während der Sie abseits der üblichen Touristenpfade, das Land der Tausend Seen erkunden. Über die Stadt Mikkeli mit ihrem sehenswerten Markt fahren Sie nach Savonlinna. Übernachtung in einem neuen Gästehaus auf einem Bauernhof nur wenige Kilometer außerhalb von Savonlinna.

Tipp: Verpassen Sie nicht im Juli eine Aufführung der Opernfestspiele Savonlinna. Tickets bei fintouring erhältlich.

2. Tag: Savonlinna
Die ostfinnische Seenplatte hat viel zu bieten - und in Savonlinna sind Sie mittendrin. Verschiedene Ausflüge sind zu empfehlen: Das Kunstmuseum Retretti, das Forsterlebniszentrum Lusto, die wunderschönen Straßen von Punkaharju, ein Dampfschifffahrt, der Besuch der größten Holzkirche Finnlands in Kerimäki ... noch viele weitere Highlights erwarten Sie!

3. Tag: Savonlinna - Jongunjoki (260 km)
Vorbei an den Koli-Bergen und Lieksa mit einem sehenswerten Freilichtmuseum fahren Sie in Richtung Norden. Sie erreichen die Eräkeskus Wilderness Lodge & Huskyfarm in der Nähe der Russischen Grenze. Hier werden Sie nicht nur von der Schweizerin Simone, sondern auch von ihren rund 130 Schlittenhunden begrüßt. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung in der gemütlichen Lodge. Dieser Ort ist von so viel unberührter Natur umgeben, dass es sich in jedem Fall lohnt noch die eine oder andere Nacht länger zu bleiben. Fragen Sie nach einem Angebot für eine Verlängerungsnacht – ganz egal ob Sie lieber Rad fahren, paddeln oder wandern.

4. Tag: Jongunjoki - Ruhtinansalmi (250 km)
Von Nord-Karelien führt Sie die Rundreise weiter in die Region Kainuu in die Nähe von Suomussalmi. Viele Hinweise und Gedenkstätten aus der Zeit des Winterkrieges säumen den Weg. Übernachten werden Sie heute auf der Arola Farm. Die leckere Hausmannskost von Arola ist weithin bekannt.

5. Tag: Achtung - die Bären kommen!
Heute steht einer der Höhepunkte der Reise auf dem Programm - am späteren Nachmittag geht es unter Begleitung Ihrer Gastgeberin zur Bärenbeobachtungshütte. Wer möchte kann dort die ganze Nacht verbringen. Meist hat man jedoch Glück und sieht schon vor 1 Uhr morgens die Bären die sich genüsslich den ausgelegten Lachs schmecken lassen.

In über 95 % der Fälle werden auf diesen Ausflügen auch Bären gesehen - ein atemberaubendes Schauspiel, daß sich da nur wenige Meter vor Ihnen abspielt. Die Könige der finnischen Wälder sind imposant, putzig und Furcht einflößend zugleich.

6. Tag: Ruhtinansalmi - Kaavi (335 km)
Über Kajaani, vorbei am großen Oulujärvi-See führt Sie die Reise nach Kaavi. Kaavi ist Samisch und bedeutet "kleiner Hafen für Boote". Nur 60 km von Kuopio entfernt befindet sich am Rande der Wildmark der Gutshof Viljamaa. Es erwarten Sie individuell eingerichtete Zimmer und besonders leckeres, traditionelles Essen. Der Gutshof Viljamaa wurde in den 20er-Jahren als Dorfschule gebaut.

7. Tag: Kaavi - Mänttä (230 km)
Schon von Mänttä gehört? Erleben Sie Kulturgenuss pur in prachtvollen Gebäuden: Kunst aus der goldenen Ära Finnlands bis zur Gegenwart und faszinierende Zeugnisse der Industriegeschichte. Höhepunkte des Kunstsommers sind die landesweit berühmten Festivals, die Kunstwochen und das Musikfestival von Mänttä.

Besonders empfehlenswert ist das Serlachius Museum "Gustaf", in dem Anfassen erlaubt ist!
Außerdem sehenswert: Ein Künstleratelier, in dem Grafiken, Malereien, Zeichnungen und Skulpturen feil geboten werden.

Übernachten werden Sie auf dem Biobauernhof Peltola. Ihr Frühstück und Abendessen kommt fast zur Gänze von diesem Hof. Die gemütlichen Zimmer im Holzhaus verfügen über Bio-Toiletten. Die Duschen sind in Gemeinschaftsräumen im gleichen Gebäude untergebracht.

8. Tag: Mänttä - Nauvo (300 km)
Über Tampere und Turku führt Sie diese Tagesetappe in Richtung Süden. Am Ende des Tages kommen Sie in den Schärengarten. Die Fähre bringt Sie zur Insel Nauvo. Im Nauvo können Sie die Kirche besuchen, die kleinen umliegenden Schären-Inseln mit dem Kayak entdecken und durch das Zentrum sowie den Gasthafen mit seinen Restaurants, Cafés und Ausstellungen flanieren.

Das idyllische Hotel Stallbacken, ein ehemaliges Stallgebäude, liegt inmitten von Wiesen und Wäldern.

9. Tag: Nauvo - Inkoo (180 km)
NNehmen Sie heute die beschauliche Route über Kemiö und Tenhola. In Inkoo wird Ihnen die herrliche Steinkirche auffallen. Gleich daneben hat der ehemalige Rallyeweltmeister Markus Grönholm das weltgrößte Einkaufszentrum aus Holz gebaut. Außerdem finden Sie hier auch einige Museen, z.B. das Bauernhofmuseum Malmtorp und das Heimatmuseum Gammelgården.

 Ihre letzte Nacht verbringen Sie im Westerby Gård. Die 9 Doppelzimmer sind sehr geschmackvoll eingerichtet. Lassen Sie diese Rundreise mit der einen oder anderen Verlängerungsnacht in Westerby ausklingen. Der Abschied wird Ihnen so oder so schwer fallen.

10.Tag: Inkoo - Helsinki (57 km)
Rückkehr nach Helsinki. Nach einer guten Woche auf dem Lande wird Ihnen die Stadt wahrscheinlich größer und turbulenter vorkommen, als noch bei Ihrer Anreise. Zum Glück leben die Finnen selbst in ihren Großstädten einen vergleichsweise ruhigen Lebensstil. Vor allem im Sommer herrscht in Helsinki eine entspannte Atmosphäre, die Menschen genießen die Sonne beim Klönen in Straßencafés, beim Beachvolleyball am Strand oder beim Segeln. Und da die Sonne im Sommer kaum untergeht, wird man nicht schnell müde. Fast jeden Abend gibt es irgendwo in der Stadt Konzerte und andere Events. Es lohnt sich also, noch eine oder mehrere Nächte in Helsinki zu bleiben. Fragen Sie uns, wir buchen gern das passende Hotelzimmer für Sie.



Inklusivleistungen
9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 8 x Halbpension (keine HP am letzten Abend), Ausflug zur Bärenbeobachtungshütte**, detaillierte Reiseunterlagen über die einzelnen Ziele, 20 % Ermäßigung auf die Reiseversicherung ohne Selbstbehalt, 24-h-Reiseservicenummer.

Preis pro Person

im Doppelzimmer € 897,-


Wunschleistungen pro Person

Einzelzimmer € 190,-
Zusatznacht inkl. Frühstück ab € 59,-
Anreise Flug ab* € 318,-

 

Mietwagen Klasse A für 10 Tage ab € 497,-


*) Frühbuchertarif mit beschränkter Verfügbarkeit, Umbuchung und Stornierung nicht möglich!
**) bei 95 % der Ausflüge wurden bisher Bären gesichtet.

Die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung führen wir durch Übergabe des Sicherungsscheins der tourVers Hanse Merkur durch.

P.S. (Finn-)Land und Leute kennen lernen



Haben Sie Fragen? -- Angebot anfordern -- Jetzt buchen